Losung des Tages

Montag, 25.09.2017

Sein Zorn währet einen Augenblick und lebenslang seine Gnade. Den Abend lang währet das Weinen, aber des Morgens ist Freude.

Psalm 30,6

Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.

Epheser 2,8

Partnerschaft mit Bibelschule Mwika (Tansania)

Seit vielen Jahren gibt es zwischen Einrichtungen der Ev.-Luth. Kirche in Tansania und einzelnen Gemeinden und Einrichtungen unserer bayerischen Landeskirche enge Kontakte.

Dieses Miteinander lebt durch unzählige Hilfseinsätze, Partnerschaften und Besuche und Gegenbesuche zwischen Bayern und Tansania. Die Dekanate Weiden und Wunsiedel haben seit 1975 eine Partnerschaft mit der Bibelschule Mwika am Fuß des Kilimandscharo, des höchsten Berges in Afrika. Seitdem ist viel an gegenseitigen Beziehungen gewachsen. Siehe dazu auch die Homepage des Dekanatbezirks Weiden unter: www.dekanat-weiden-evangelisch.de

Frau Renate Bärnklau, die schon – wie andere Gemeindemitglieder aus Neustadt und Wilchenreuth – in Mwika war, berichtet davon:

„Asante sana!“ – „Vielen Dank!“
Die Partnerschaft mit der Bibelschule Mwika in Tansania lebt!

Erfüllt und tief bewegt von vielen herzlichen Begegnungen, Eindrücken und Erfahrungen von Reisen nach Tansania und ebenso von Gegenbesuchen afrikanischer Gäste bei uns im Dekanat Weiden und Wunsiedel wurde uns zur Gewissheit: Die afrikanischen Christen am Mwika College sind viel mehr als Partner! Sie sind Freunde, Schwestern und Brüder, die sich mit uns von Herzen verbunden wissen.

Stipendiaten

„Asante sana!“
Oft hörten wir diese Kisuaheli-Worte: „Vielen Dank!“ Eine überaus große Dankbarkeit können wir besonders immer wieder von den Stipendiaten spüren, die von Mitgliedern der Kirchengemeinde Wilchenreuth in den letzten Jahren gefördert wurden: Beatrice Sarakikya, Gertruda Masaki, Stephano Mwanga, Verinice J. Shayo und Jenipha Naftali Munisi.

Von der Kirchengemeinde Neustadt wurden in den letzten Jahren die Stipendiaten Mathajo J. Swai und Petro Godbless Kowero unterstützt.

Durch das Stipendium können sie an der Bibelschule Mwika studieren und werden zu Evangelistinnen und Evangelisten ausgebildet, die in den afrikanischen Gemeinden unentbehrlich sind. Sie

  • sind Träger christlicher Hoffnung in Dörfern und Steppengebieten,
  • besuchen Gesunde und Kranke der Gemeinde,
  • sind Seelsorger, Sozialarbeiter, Prediger und Entwicklungshelfer,
  • unterstützen die Ehrenamtlichen und
  • unterrichten an Schulen und in den Gemeinden.

„Asante sana!“
Unvergessen bleiben auch die praktischen Hilfseinsätze von Fritz Keck beim Bau der Gästehäuser an der Bibelschule und die medizinische Hilfe von Dr. Gotlinde Donhauser.

„Asante sana!“
Herzlich bedankt sich auch der Leiter des Aidswaisen-Projekts „HuYaMwi“, das an die Bibelschule Mwika angeschlossen ist. Herr Diakon Samwel Mori freut sich über die Spende, die bei den Konfirmationsgottesdiensten 2013 und von unseren KonfirmandInnen und weiteren Gemeindemitgliedern zusammengekommen ist. Ausführliche Informationen über dieses Projekt finden Sie im Internet unter: www.mewaiki.de

Renate Bärnklau, Dekanatsmissionsbeauftragte